Die Küche von Persuasion-Star Dakota Johnson hat mein Leben verändert

MJeder meiner Tage beginnt gleich. Umschreiben Sie haben Post, Ich schalte meinen Computer ein. Ich warte ungeduldig, während es hochfährt. Ich gehe online und mein Atem stockt in meiner Brust, bis ich drei kleine Wörter lese: Dakota Johnsons Küche. Enthüllt in einem sofort viralen Video für Architektur-Digest im März 2020 die Suspirie star’s kitchen ist der Garten Eden ohne Predigt. Es ist ein Tagtraum. Eine Stimmung. Eine olivgrüne Utopie, vermutlich von einem Engel entworfen. Ich möchte darin eintauchen, es essen, in seinen Schränken hocken wie der glücklichste Landstreicher der Welt.

Inzwischen Johnsons Architektur-Digest Video hat aufgehört, ein Meme zu sein. Niemand spricht mehr davon, dass sie ihre Liebe zu Limetten bekennt. Auch nicht der Skandal (nicht wirklich), der auftauchte, als Johnson gestand, dass sie Limetten nicht wirklich liebte: Sie waren dort von einem platziert worden ANZEIGE Dekorateur setzen. Berichten zufolge wohnt sie nicht einmal mehr in dem betreffenden Haus. Waren die miserablen Kritiken für ihren neuen Netflix-Film Überzeugung eine Art karmische Vergeltung für den Auszug letztes Jahr? Wer kann das schon sagen? Unabhängig vom Alter des Videos zieht es mich jedoch immer wieder zurück. Es hatte seit seiner Veröffentlichung mehr als 23 Millionen Aufrufe; Ich muss sicherlich für mindestens zwei Drittel davon verantwortlich sein.

In den Hollywood Hills gelegen, ist Johnsons (altes) Haus ein schimmerndes Bohème-Refugium. Sie können sich die Rockstars vorstellen Fast berühmt darin Sex haben. Oder Eve Babitz, die an etwas verzweifelt, während sie in der Nähe des Schwimmbeckens steht. Es gibt Holztafeln, gerahmte Fotografien und Perserteppiche. Ein Buch, das Johnson von Patti Smith gegeben wurde. Ein People’s Choice Award für ihre Arbeit in Fünfzig Schattierungen von Grau, das trieft vor Ironie. Viele, viele Fotos von Brüsten.

Die Küche ist jedoch ihr Prunkstück. Es ist relativ klein für einen Promi-Aufenthalt, mit Architektur-Digest Alumna neigen dazu, Küchen in der Größe von Flugzeughangars in ihren Häusern einzurichten, wie in DJ Zedds grässliche Villa. Oder halten Sie sie unheimlich spärlich, wie Designer Michael Kors gewidmet amerikanischer Psychoist Patrick Bateman. Aber Johnsons Schreie Geschmack, Praktikabilität und dezente Eleganz. Die Oberfläche besteht aus glänzendem Marmor; der Spritzschutz ist ein kühles Weiß. Die Schränke sehen aus wie High-School-Schließfächer – aber auf eine gute Art und Weise, das verspreche ich – und es gibt wunderschöne grüne Ausbrüche, die überall verstreut sind, in den Blättern der Pflanzen, der oben erwähnten Schale mit Limetten und der montierten Illustration eines a grasendes Pferd.

Während eines Zwischenstopps in ihrer Küche rühmt sich Johnson – gleichermaßen verwirrt wie grinsend – ihrer Porzellansammlung. „Ich hätte nie gedacht, dass ich ein Tellermensch werde“, sagt sie, „weil ich es überhaupt nicht verstehe.“ Aber sie hat viele davon. Und mindestens drei bunte Teekannen. Tassen mit Rosenmuster darauf. Winzige Platten, die viel zu klein sind, um von jemandem benutzt zu werden, der kein Kreditnehmer ist. „Ich meine, kannst du das aushalten?“ sie sagt von einer zufälligen Tasse. „Möchtest du nicht daraus trinken? Das mache ich nie, weil sie zu cool sind. Sie sind nur dazu da, in diesem Kabinett zu sitzen.“

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass das, worauf sich Johnson hier bezieht, Dinge sind, die wunderbar sinnlos sind. Objekte, die keiner wirklichen Funktion dienen, sondern zum Betrachten da sind, geseufzt. Kleine Dinge, die ein Zuhause zu Ihrem eigenen machen. Diese unterscheiden sich beispielsweise von einem Foto eines geliebten Menschen. Oder sogar ein bisschen Kunstwerk an Ihrer Wand. Mit diesen Gegenständen sind manchmal Geschichten verbunden, aber meistens nicht. Es sei denn, Sie denken, „gesehen, gefallen, gekauft“ ist besonders interessant.

Ich bin immer abhängiger von diesen Dingen geworden. Seit diesem Video sind die Oberflächen in meiner Wohnung mit sinnlosen Gegenständen beschäftigt. Ein Wackelkopf von Whoopi Goldberg. Ein Topf in Form eines Halloween-Kürbis. Schweine und Geschirr aus Keramik. Eine Keksdose – nie benutzt – in Form des Weihnachtsmanns. Eine rote Solo-Tasse, die als Teil eines Werbepakets für den Film verschickt wurde Ma. So viele Schneekugeln. Auf einer Antiquitätenmesse bin ich Bruce dabei Mathildeschmiere mich nicht in Schokoladenkuchen, sondern in Vintage-Tat.

Wahrscheinlich gibt es zahlreiche soziale Gründe für diesen Zwang: ein Versuch, einen Mietermarkt zu bekämpfen, der Sie davon überzeugt, dass Sie niemals etwas besitzen werden; eine jüngere Geschichte, in der er gewaltsam ans Haus gefesselt war; eine Ablehnung dieser unerträglichen tausendjährigen Hektikkultur, die darauf besteht, dass alles irgendwie „nützlich“ sein muss. Ich kann weitermachen. Aber ich denke gerne, dass es hauptsächlich mit Dakota Johnson zu tun hat. Als sie sich selbst als „Dish Person“ bezeichnete, sah ich nicht unbedingt mich selbst: Ich sah die Person, die ich sein könnte.

Das kann der beabsichtigte Zweck dieser sein Architektur-Digest Videos, aber es ist schwierig, Ideen für die Inneneinrichtung aus dem Schloss von Dominic Wests Frau zu ziehen. Oder das private Spa, das Gwyneth Paltrow in ihrem Haus installiert hat, das aussieht wie eine wirklich, wirklich luxuriöse öffentliche Toilette. Stattdessen die schiere Freude, mit der Johnson von ihrer Heimat spricht – und der Vielseitigkeit Sachen Sie hat darin – weisen Sie auf etwas Grundlegendes hin, wie wir versuchen sollten zu existieren. Die Botschaft ist klar: Wenn man sich mit schönen Dingen umgibt – unabhängig von Funktion oder Preis – wird alles andere so viel erträglicher.