Connect with us

Filmnachrichten

Was ist im Serienfinale passiert?

Was ist im Serienfinale passiert?

Mit der offiziellen Veröffentlichung von „Teil VI“ Obi Wan Kenobi hat seinen Run auf Disney+ beendet. Die Serie mit sechs Folgen debütierte am 27. Mai und konzentrierte sich auf den titelgebenden Jedi-Meister in der Zeit nach Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith. Neben Kenobi brachte die Show viele bekannte Gesichter zurück – neben einer ziemlich berühmten Maske – und stellte neue überzeugende Charaktere vor.

Mal sehen, was in der passiert ist Obi Wan Kenobi Finale, das einige interessante Ostereier enthielt.

Wer hat das Duell zwischen Kenobi und Darth Vader gewonnen?

In ihrem zweiten Eins-gegen-Eins-Duell in der Serie besiegte Kenobi (Ewan McGregor) Darth Vader. Das Obi Wan Kenobi Das Finale zeigte einen weiteren Kampf zwischen dem Titelcharakter und seinem ehemaligen Padawan Anakin Skywalker (Hayden Christensen). Um den Rebellen etwas Zeit zu verschaffen, um dem Sternenzerstörer zu entkommen, zeichnete Kenobi Vader auf einen scheinbar unbewohnten Planeten. Dort angekommen, schloss das Paar erneut die Lichtschwerter. Im ersten Teil der Schlacht tötete Vader fast seinen ehemaligen Freund, der immer noch von den Geistern seiner Vergangenheit heimgesucht wurde. Nachdem Kenobi sich sein Versagen als Meister verziehen hatte, nahm er das Duell wieder auf und beschädigte Vaders Atemgerät. Der Sith-Lord konnte nach dem Schlag nicht weitermachen und konfrontierte Kenobi damit, dass Anakin für immer tot sei. Kenobi ließ dann seinen Feind zurück und entschied sich dafür, sein Leben zu verschonen.

VERBINDUNG: Obi-Wan Kenobi erklärt: Wer ist im Jedi-Grab?

Erscheint der Imperator in Obi-Wan Kenobi?

Die Gerüchte waren wahr, da Imperator Sheev Palpatine (Ian McDiarmid) darin auftritt Obi Wan Kenobi als Hologramm. Nachdem Vader das Duell mit Kenobi verloren hatte, kehrte er in seine Festung auf Mustafar zurück. Dort unterhielt er sich mit Darth Sidious, der das Herz seines Lehrlings in Frage stellte. Vader erklärte schnell, dass er keine Gefühle mehr für Kenobi habe und nur noch der Dunklen Seite diene.

Was ist mit Reva passiert?

Nachdem er Kenobi konfrontiert und Vader in „Teil V“ angemacht hatte, hörte Reva (Moses Ingram) eine Nachricht, die den Jedi-Meister aufforderte, nach Tatooine zurückzukehren. Die Dritte Schwester ahnte, dass etwas Großes auf dem Spiel stand, und ging selbst dorthin. Auf Tatooine kämpfte Reva gegen Owen Lars und seine Frau Beru, bevor sie Luke Skywalker in die Wüste verfolgte. Dort angekommen, brachte sie es nicht über sich, ihn zu töten, als ihr die Bilder von Anakin in den Sinn kamen, wie er Jedi-Jugendliche ermordete. Nachdem sie Luke zu seiner Familie zurückgebracht hatte, wurde sie von Kenobi dazu beglückwünscht, dass sie sich entschieden hatte, die Dunkle Seite hinter sich zu lassen.

VERBINDUNG: Star Wars erklärt: Warum hasst die dritte Schwester Obi-Wan Kenobi?

Ist das Qui-Gon Jinn?

Ja, Kenobis Meister hatte im Serienfinale einen Cameo-Auftritt. Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) kehrte als Machtgeist zurück, um seinen ehemaligen Lehrling zu ermutigen. Es ist der erste Live-Action-Auftritt von Jinn seit seinem Tod in Folge 1 – Die dunkle Bedrohung. Allerdings tauchte er bereits in einigen als Geist auf Star Wars: Die Klonkriege Episoden neben unzählige Male in vielen Raten in der erwähnt Krieg der Sterne Franchise.

Wird es eine zweite Staffel von Obi-Wan Kenobi geben?

Nein, es wird keine zweite Staffel von geben Obi Wan Kenobi. Zumindest nicht im Moment. Lucasfilm präsentierte die Show als einmalige limitierte Serie und erreicht hier einen natürlichen Endpunkt. Es gab Gerüchte über Produzenten, die die Möglichkeit einer weiteren Staffel ausloten, aber es wurde noch nichts offiziell angekündigt. Natürlich kann Lucasfilm jederzeit seine Meinung ändern und einer zweiten Staffel grünes Licht geben, besonders wenn die Fans lautstark darüber sprechen. Die gute Nachricht ist, dass fast alle Darsteller an Bord sind, um ihre Rollen erneut zu spielen.